J. Richter, Dresden

Tel. (01 60) 995 54 998
 Home > Informatik

Kleine Hilfen zu Informatik, DV und Computer

Computerbegriffe und -abkürzungen

Wer kennt schon noch die ursprüngliche Bedeutung der vielen in der Computerwelt üblichen Abkürzungen? Die Abkürzungstabelle kann vielleicht ein wenig Abhilfe schaffen.

Codetabellen

Ursprünglich als Code für Fernschreiber entstanden, bildet der so genannte ASCII-Code auch heute noch die Grundlage der Codierung für Standardzeichen im PC. Da nur für 7 Bit eingerichtet, konnten lediglich 128 Zeichen (Codenummer 0 - 127 dezimal bzw. 0 - 7F hexadezimal) codiert werden. Zudem wurden die Zeichen mit den Nummern 0 bis 31 ausschließlich für Steuerzeichen verwendet.
Tabelle des ASCII-Codes (32 - 127)
Später gab es verschiedene Versuche von Drucker- und Computerherstellern, den ASCII-Code auf die bei Computern üblichen 8 Bit zu erweitern. Bekannt ist zum Beispiel der so genannte erweiterte IBM-Zeichensatz bzw. die Codeseite Nr. 437 unter DOS. Für die Zeichencodierung unter Windows wird der so genannte ANSI-Code verwendet. Die Steuerzeichen mit den Nummern 0 bis 31 werden dabei nicht verwendet. Die Codenummern 32 bis 127 entsprechen dem ASCII-Zeichensatz. Der Bereich 128 bis 255 ist der folgenden Tabelle zu entnehmen.
Tabelle des ANSI-Codes (128 - 255)
Die Codierung im Internet benutzt in unseren Breiten den Latin-1-Code (ISO-8859-1). Dieser benutzt die Zeichen mit den Codenummern 31 bis 127 aus dem ASCII-Code und die Zeichen mit den Codenummern 160 bis 255 aus dem ANSI-Code.

Mit dem so genannten Uni-Code wird der Versuch unternommen, jedem weltweit existierendem Zeichen eine Codenummer zuzuordnen. Die Codenummern von ASCII- und ANSI-Code sind dabei wieder identisch. Ursprünglich diente eine 2-Byte-Nummerierung (65536 Zeichen) zur Beschreibung des Uni-Codes. Diese Zahl erwies sich aber nicht als ausreichend, so dass eine Erweiterung auf 3 Byte erfolgte (16,7 Mio Zeichen). Die auf den üblichen Computern installierten Zeichensätze zeigen zumindest eine kleine Auswahl der Zeichen des Uni-Codes. Informieren kann man sich hier:
Uni-Code

Farbnamen

Hier gibt es eine Übersicht über die Farbnamen, die jeder Browser erkennen sollte und die Konvertierung in den entsprechenden Hexadezimalwert.

Farbnamen